Neuer Gesamtarbeitsvertrag ab 1. Januar 2020

Per 1. Januar 2020 tritt der neue Gesamtarbeitsvertrag der schweizerischen Elektrobranche in Kraft. Der Vertrag ist das Resultat der Verhandlungen zwischen den Gewerkschaften und EIT.swiss. Er wurde von den Delegierten von EIT.swiss am 12. September 2019 genehmigt. Er gilt für alle Mitglieder von EIT.swiss. Der Bundesrat hat mit Beschluss vom 15. September 2020 verschiedene Bestimmungen des Gesamtarbeitsvertrages der Schweizerischen Elektrobranche mit Wirkung vom 1. Oktober 2020 bis zum 31. Dezember 2023 allgemeinverbindlich erklärt. Ab dem 1. Oktober gelten auch für für alle Nicht-Mitglieder die im Bundesratsbeschluss aufgeführten Bestimmungen des GAV. Damit verfügen nun alle Betriebe der Elektrobranche wieder über die arbeitsvertraglich gleichen Rahmenbedingungen.

Löhne 2020

Mit dem neuen GAV ist auch eine Änderung des Lohnsystems auf 1. Januar 2021 verbunden. Für 2020 einigten sich die Sozialpartner im Vorfeld auf eine Erhöhung der Reallöhne um CHF 100.- zuzüglich des Teuerungsausgleichs von 0.1 Prozent. Die Löhne 2020 sind entsprechend um CHF 100.- (bei einem 100% Pensum) plus 0.1 Prozent zu erhöhen. Die Mindestlöhne bleiben unverändert.